PROGRAMM

I. Akt
17.08.2018 - 19.08.2018

I. Akt



"Naht der Abschied aus Leipzig?"
Nach der Kündigung des So&So zum 30.09. musste der Anpfiff zur Herbstsaison 2018 vorverlegt werden. + + + Auf dem Spielfeld herrscht Chaos. Spieler*innen jedoch bestens vorbereitet. + + + In den kommenden Spielen geht es um Alles.

Aio [Keller]
Andromache [LushLife]
Andymon [Eule]
Arteriam *live [Gutzeit]
Forrest Frazier [Strictly Forbidden]
International Bauer
Janthe [Chelsea Hotel]
Lopal *live [Tal der Verwirrung]
MDMK [IO]
Midas 104 *live [URSL]
Mila Stern [Quality Time]
NINZE & OKAXY *live [Laut & Luise | Audiolith]
Paulie Walnuts [Kaptripiti]
Pokka [So&So]
San Nicolás De Guaymallén [Schillingstraße]
show kati [ So&So | Radio Reudnitz]
Spinderella & Oliver Van Dannen [Wellness]

Goodbye kulthuM
In Solidarität mit dem Kulthum wird die Mannschaft Samstag Nacht im Wandschrank spielen.

Arne Mai [Kulthum]
Casus Bella [Kulthum]
Jacqueline Boom-Boom [Kulthum]
Temperini [Voodoohop]

Spielregeln: Alle unsere Partys sind jetzt Soli Partys.

link me up:

https://soundcloud.com/aio-music
https://soundcloud.com/andromachemusik
https://soundcloud.com/arne_mai
https://soundcloud.com/arteriam
https://soundcloud.com/dj-bella-6(Casus Bella)
https://soundcloud.com/forrestfrazier
https://soundcloud.com/internationalb
https://soundcloud.com/user-284189415
https://soundcloud.com/janthejanthe
https://soundcloud.com/leon-kostner
https://soundcloud.com/lopalmusic
https://soundcloud.com/strichkreis/io-cast-014-mdmk
https://soundcloud.com/midas104
https://soundcloud.com/mila-stern
https://soundcloud.com/ninzeokaxy
https://soundcloud.com/soultrip-1
https://soundcloud.com/elmayonesa
https://soundcloud.com/show-kati
https://soundcloud.com/spinderellla
https://soundcloud.com/ollider-twist
https://soundcloud.com/temperini

Aus Freude am Tanzen | Neues Rathaus
22.08.2018



Aufruf:

Eigentlich gab es in Leipzig keine Sperrstunde, sagte die Stadt. Im Gesetz stand sie, mit der Regelung, dass Clubs und Gastroeinrichtungen zwischen 5-6 Uhr geschlossen haben müssen. Früher wollte man damit mal für Ruhe sorgen, heute limitiert man die Nacht. Eine Putzstunde, ein gesetzlicher Zwang, der lange Zeit wie ein Damoklesschwert über den Clubs hing. Bis irgendwann das Institut für Zukunft Probleme bekam und nachweisen musste, dass der Club zwischen 5-6 Uhr geschlossen hat.
Einfach mal so. Einfach die Kontemplation, das Tanzen, das Erleben unterbrechen und kurz wieder in die Realität eintauchen. Warum? Weil es im Gesetz steht.
Die konsequente Durchsetzung der Sperrstunde würde vielen Kulturstätten in Leipzig die Existenzgrundlage nehmen, was nicht nur die Gefährdung von Arbeitsplätzen sondern vielmehr ein unwiederbringlicher kultureller Verlust für die Universitätsstadt und ihr Lebensgefühl bedeuten würde. Denn die aktuelle Durchsetzung der Sperrstunde im Falle des Institut fuer Zukunft hat eine große Tragweite für alle Kultureinrichtungen der Stadt - morgen könnte jede beliebige Location zur Durchsetzung aufgefordert werden. Betroffen ist aktuell nur eine - in Gefahr bringt die Sperrstunde jede andere Kulturstätte in Leipzig und damit die komplette kulturelle Infrastruktur der Stadt!
Seit langer Zeit kämpfen wir darum, dass die Clubkultur als Kultur anerkannt wird. Dass anerkannt wird, dass auch DJs Künstler*innen seien können, dass elektronische Clubkultur mehr ist als das Abspielen von Musik.
Wir haben gekämpft. Eine Petition auf den Weg gebracht, die mehr als 8000 Menschen unterschrieben haben, Anträge wurden eingereicht, Stellungnahmen geschrieben und jetzt, am 22.08. wird der Stadtrat nach mehr als einem Jahr der Auseinandersetzung über die Verwaltungsvorlage entscheiden.
Eine Verwaltungsvorlage, die die Sperrstunde für Leipzig aushebelt, und in der die elektronische Musik und Clubs endlich als vollfertiger Teil der Kultur anerkannt werden:
„… Künstlerische DJ's und Liveacts benötigen zu ihrer Entfaltung eine gewisse Auftrittszeit, die in der Regel mindestens drei Stunden beträgt.
Künstler erzählen am Abend ihre ganz eigene Geschichte, ihr Mittel ist das nicht das Wort sondern die Musik. Und die Geschichten haben Höhen, Tiefen und Spannungsbögen, Energien die Liebhabern klassischer Musik auch bekannt sind. Durch eine entsprechende Planung der Lineups werden diese einzelnen Geschichten der Künstler über den Abend miteinander verwoben, wodurch der Gast am Ende ein für jeden Abend einzigartiges Erlebnis haben kann.
Aus diesem Grund dauert ein Clubevent – soll er künstlerisch wertvoll sein – mindestens in der Regel 8 bis 10 Stunden.
Mit der DJ-Kultur und dem Mixen von Musikstücken, dem Verweben der Töne miteinander, gibt es keine Pausen mehr. Der Gast kann sich in die Musik hineinbegeben und über Stunden zum Teil tiefe kontemplative Erfahrungen erleben. Das Gefühl, ganz in der Musik zu sein, die Gedanken und die Welt hinter sich lassen zu können, bedarf einer gewissen Ungestörtheit und der Möglichkeit, sich über die Zeit hinweg zeigen zu können. Auch das ist ein Grund dafür, warum Clubevents so viel länger als normale Konzerte dauern.
….
Internet und Social Media, die globale Vernetzung und die ständige Verfügbarkeit von Informationen und der Möglichkeit, mit anderen Menschen jederzeit in Kontakt zu treten, haben unsere Gesellschaft seit den 90er Jahren radikal verändert. Alles soll zu jeder Zeit verfügbar sein, die Entwicklung zur 24/7 Gesellschaft scheint unaufhaltsam. Städte, die nie schlafen wie New York, London oder Berlin sind ein Beispiel, was eine moderne Metropole im 21. Jahrhundert ausmacht – Lebendigkeit und die Freiheit ihrer Bewohner, zu jeder Zeit alles tun zu können.
Leipzig hat sich seit der Wende ebenso rasant entwickelt – von Hypezig ist auch manchmal die Rede. So hat sich auch hier in großen Teilen speziell der jüngeren Bevölkerung der Bedarf an einem Nachtleben, welches nicht um eine bestimmte Uhrzeit enden muss, entwickelt. Eine Vielzahl an Clubs, die diese Bedürfnisse erfüllen, sind ein Beleg für diesen Bedarf.“
Leipzig wäre die erste Stadt, in einem Bundesland indem es die Sperrstunde überhaupt noch gibt, dass von der Ausnahmeregelung Gebrauch macht und die Sperrstunde aushebelt. Am 22.08. wollen wir das gemeinsam und laut deutlich machen, zeigen wie wichtig diese Entscheidung für Leipzig als Kulturstadt ist und wir wollen, wenn es so kommt, feiern.
Aber…
Mit dem Ende der Sperrstunde haben wir etwas erreicht. Die Stadt, ihre Stadträte bekennen sich zur Clubkultur, zu den Clubs in der Stadt. Wir werden Sie daran erinnern müssen. Die steigenden Mieten, die rasante Veränderung der Stadt gefährden auch die Clubs. Die Schließung des 4rooms und die Diskussion um das So&So, sowie die damalige Diskussion um den Standort der Distillery zeigen, dass die Clubs durch das Wachstum gefährdet werden.
Zu einer lebendigen Stadt, zu einer lebendigen Kultur, gehören Freiräume. Mit unserer Kundgebung wollen wir auch daran erinnern und deutlich machen, dass die Gentrifizierung auch mehr und mehr zu einem Problem der Clubkultur geworden ist.
Deswegen kommt am 22.08. um 17 Uhr zum neuen Rathaus, lasst uns mit Beats und Bass auf unser Anliegen hinweisen. Aus Freude am Tanzen.

Spiders & Night Viper *LIVE*
12.09.2018

Spiders & Night Viper *LIVE*

Beide Bands Spiders und Night Viper haben sich heavy Rock, Glam und Metal auf die Fahne geschrieben.

  

VVK: 12€ zzgl. Gebühren 

AK: 15€

Doors: 20:00 

Showtime: 20:30

more Infos:



Odd Couple *live*
23.09.2018

Odd Couple *live*


So&So, VISIONS, ByteFM & DIFFUS Magazin proudly present:

Odd Couple

Yada Yada Tour 2018


Ein beiläufiges Yada Yada und die Garageband Odd Couple erweitert ihr eklektisches Kaleidoskop um ein paar Diamanten mehr. Fu?r Schubladendenker sind die Wahlberliner nichts. Die ostfriesischen Experten fu?r kuriose Gegensätze sind nun offiziell ein Trio und innovieren weiterhin nonchalant das Deutsche Rockgenre. Neue Deutsche Welle, Garage, Glam-, Space- und Krautrockanteile landen mit emphatischen Zeitgeistlyrics im Mixer. 

Alltagswucht verarbeitet sich in kosmische Weltfluchten. Dehn schnauzt und stöhnt den Generation-Y-Schmerz in einer Mischung aus Lenny Kravitz und Kilmister heraus, Kreft könnte jederzeit fu?r ein Revival von The West Coast Pop-Art-Experimental-Band einspringen und Wild Card Schulze sorgt fu?r die richtige Prise Wahnsinn. 

Experimenteller kann es in einer Garage nicht zu gehen.


Doors: 19:30 Uhr

Showtime: 20:30 Uhr

more Infos:

http://www.oddcouple.de/

https://www.facebook.com/oddcoupleberlin/



JETZT TICKETS KAUFEN

Heavy Convention mit Heat und Wedge
28.09.2018 - 29.09.2018

Heavy Convention mit Heat und Wedge

HEAT 

Die Berliner Band Heat lässt den Sound der alten Zeiten wieder aufleben. Nach ihrem dritten Album „Night Trouble“ tourt das 5er Gespann regelmäßig. Sie bleiben sich dabei immer treu und kommen Energie geladen auf die Bühne. Die Auftritte hinterlassen ihre Spuren. Sie liefern puren Rock in den schönsten Fassetten und ziehen das Publikum in ihren Bann, der gedrängt ist vom Retro-Sound in seiner sympathischsten Form.


WEDGE

Das Trio aus Berlin schafft es mit ihrem fuzzy Rock´n´Roll die vergangene 70er Ära in die Moderne zu transformieren. Dabei bleiben sie authentisch und wackeln mit ihrer jahrelangen Erfahrung durch ganz Europa. Beim Live-Set bleibt kein Auge trocken und kein Bein unbewegt, es geht immer nach vorne und die ausschweifenden Jam´s runden die straighten Riffs stilecht ab.



AFTERSHOWPARTY


Turbolover, Annihilate DJ-Set


Doors: 20:00 Uhr

Showtime: 21:00 Uhr




Trip [II]
05.10.2018 - 06.10.2018

Trip [II]

presented by Annihilate


TRIP is a new series of events following the idea of creating an audiovisual space.

Dependant on the specific location, an overall concept uniting both musical and artistic composition in one symbiosis will be presented.

TRIP is not limited to certain styles but ‚lives‘ on creativity overlapping different musical and artistic genres.


- First announcements -


LIVE

Flying Moon in Space II Magic Shoppe II Syncboy II Dj Die Soon II tba

DJS

Esclé II Judith Crasser II XVII II Ratsnes II Jane L. II tba

ART

WERT II Wisp II Zoya Bassi 



Sasquatch *live*
14.10.2018

Sasquatch *live*


So&So proudly presents:

SAQUATCH (USA)

Heavy/Stoner/Fuzz Rock 


Wenn man die Liste an Filmen, Serien und TV-Shows liest in den Tracks von Sasquatch gespielt wurden, weiß man ungefähr schon was man erwarten kann. Um nur ein paar zu nennen wären das: Sons of Anarchy, Viva La Bam, The Bounty Hunter ( :) ), A&E's Dog und American Chopper. Die Basis ist Stoner, nur klingt alles irgendwie immer eine ganze Nummer heftiger als man es gewohnt ist.

Ihr neues Album "Maneuvers" wurde mit positiven Kritiken überhäuft und gilt schon jetzt als ihr bestes Machwerk. In den einschlägigen Magazinen und Blogs landete es überall in den Top Ten der besten Alben des Jahres 2017. 


VVK: 12€ zzgl. Gebühren

AK: 15€

Doors: 19:30

Showtime: 20:30

more Infos:

http://www.sasquatchrock.us/ 



JETZT TICKETS KAUFEN